politisches
persönliches
wortwechsel
links
kontakt
zur startseite
 
 
Wortwechsel
 
Im Dialog mit Dr. Klaus Ulm
 
Was ist Ihre größte Stärke?
Ich bin hartnäckig und ehrlich.
Was stört Sie an sich selbst?
Das Nasebohren.
Wer oder was hätten Sie gerne sein wollen?
Ich bin voll zufrieden mit meinem Dasein.
Was ist Ihr grösster Traum?
Einen Segeltörn rund um England machen...Berufskabarettist anstatt Kommunalpolitiker sein.
Wie lautet Ihr Lebensmotto?
Bleib Dir selber treu!
Wo möchten Sie gerne leben?
Auf der Insel der Seligen: Burghausen
Was ist Ihr Leibgericht?
Das steht auf den Speisekarten der Welt...
Wer ist Ihr Lieblingsschriftsteller?
z.Zt. Bernhard Schlink - Der Vorleser und Krimis von Elizabeth George
Ihr Lieblingsmaler?
Pablo Picasso - Guernica
Ihr Lieblingsmusiker?
Antonio Vivaldi - Vier Jahreszeiten, Gospels mit Mahalia Jackson
Was können Sie nicht leiden?
Filz, Hinterfotzigkeit und Politik vom grünen Tisch.
Wen würden Sie gerne einmal kennenlernen?
Einen vertrauenswürdigen Spitzenpolitiker...
Wie möchten Sie in Erinnerung bleiben?
Als Mensch voll sozialer Wärme und Berechenbarkeit.
Warum engagieren Sie sich politisch?
Um etwas zu bewegen.
Was bedeutet für Sie "liberal"?
Rücksichtsvoll genommene Freiheit des Einzelnen
Wer ist Ihr politisches Vorbild?
Hildegard Hamm-Brücher
Was schätzen Sie an der FDP?
Sie gibt jedem Raum und Freiheitsgrade
Welche Eigenschaften sollte ein/e Politiker/in haben?
Wissensreich und konsequent
Was ist für Sie die wichtigste politische Zukunftsaufgabe?
Eine Gesundheits- und Rentenreform, die diesen Namen verdient.
Wie lautet Ihre politische Devise?
Braucht man so etwas Einseitiges wirklich?
 
   
 
grösser
auch hier als Steuermann mit toller Crew
 
grösser
als Kabarettist bei den jährlichen "liberalen Aprilscherzen"
 
grösser
Beim Dürnitzforum 1994 mit Dr. Hildegard Hamm-Brücher