Beiträge

20.09.2017
TOP-Wünsche für Umweltausschuß-Sitzung im Okt. 2017
Gerne wollte ich Sie rechtzeitig an meine Anträge und Vorschläge zu TOP’s für die nächste UA-Sitzung erinnern (siehe meine Mail vom 31.5.2017). Sie hatten mir ja dazu netterweise bereits einen Zwischenbescheid gegeben (am 31.5.2017 ?).
Sicherlich hat der Herr Landrat mittlerweile auch auf die uns nach der letzten KT-Sitzung überlassene letzte Stellungnahme der Regierung von Oberbayern vom 28.3.2017 zum Thema „Biomüll“ reagiert. Bitte freundlich um Info der UA-Mitglieder darüber. Auskunft zwischenzeitlich erfolgt.
Ferner würde ich gerne um einen Bericht zu Folgendem bitten: Aktueller Stand zu Zahl, technischem Zustand – auch der Überwachungs- und Alarmierungssysteme – und letzter Kontrolle der Anlagen durch das LRA der im Landkreis betriebenen Biogas-Erzeugungsanlagen. Derzeit dürfen nach meiner Kenntnis dort nur nachwachsende Rohstoffe eingesetzt werden. In der politischen Diskussion wird aber immer wieder die Beigabe geeigneter (kleiner ?) Mengen von definierten Küchen- und Hausabfällen im Sinne einer vervollständigten Kreislaufwirtschaft angesprochen: Wie ist hier der Stand der Dinge ? Hygienische Bedenken dürften im Bereich der Landwirtschaft aus meiner Sicht nicht bestehen. Also sollten wir hier, auch mit Unterstützung unserer Abgeordneten in Land und Bund, aktiv werden. Auskunft zwischenzeitlich ausführlich erfolgt.
Unter „Wünsche und Anfragen“ werde ich mich zu positiven Entwicklungen in Sachen Nachhaltigkeit in unserem Landkreis kurz äußern:
- Beispiel Emmerting / Edeka-Markt
- Beispiel Kirchweidach / Beteiligung an Umwelt-Studie zur Kindergesundheit (KiGGS)
- Beispiel LRA AÖ und TS / Hilfsprojekt „Kiebitz“ nahe der Landkreisgrenze bei Tyrlaching (siehe ANA vom 15.3.2017)
- Beispiel LRA AÖ / Beteiligung am Schutzprojekt „Gelbbauchunke“ von 6 Landkreisen (siehe ANA 7.2.2017)