Beiträge

15.12.2017
Landrat Schneiders Hofberichterstattung schweigt zu oft !
Die Hofberichterstattung unseres Landrats schweigt leider zu oft, selbst in Fällen, wo er fair und offen ist. Wie im folgenden, der sich durch den zeitlichen Ablauf selbst erklärt.
„Wegen meiner eigenen aktuellen positiven Erfahrungen bei einem Aufenthalt in der Klinik Burghausen, die voll die parallele Notwendigkeit vom Standort Burghausen (Notaufnahme, OP-Kapazität im Normalbetrieb etc.) nicht bloß als Momentaufnahme bestätigten, habe ich am 13.9.2017 telefonisch, da noch ohne Internet-Zugang, über die Mitarbeiter Zielinski (Presse-Referent und Neubeck (Kämmerer, auch zuständig für TOP))– die beide prompt reagierten – den LR um Folgendes gebeten und meine 2 Anträge begründet:
Bericht im nächsten KT am 9.10.2017 über derzeitige Situation am Standort Burghausen (Antrag 1) und den derzeitigen Stand (überfällig !!) der Zukunfts-Planung für Burghausen.(Antrag 2)
Den Versuch (von Herrn Landrat, übermittelt durch Herrn Neubeck), meine Zustimmung dafür zu erhalten, dies erst mit dem geplanten Vorlegen des Jahresbericht 2016 zu den Kliniken von Martin Prostmeier (Vorstand des Kommunalunternehmens Kreiskliniken AÖ/Burghausen) in der Dezember-Sitzung (vorher Kreisausschuss) zu tun, habe ich abgelehnt (u.a. mit Hinweis, es gäbe dann vielleicht wieder eine „Weihnachtsüberraschung“). Eine Antwort habe ich dazu erwartungsgemäß nicht erhalten“. Die Behandlung der Anträge erfolgte dann, wie Schneider bestimmte, dann auch erst am 4.12.2017
Ausgelöst durch 2 Anträge von Kreisrat Dr. Ulm wurde anschließend (als sogar als separater Teil der Ausführungen von Herrn Prostmeier) die aktuelle Situation des Standorts Burghausen akzeptabel, wenn auch noch mit vielen Wenn und Aber dargestellt. Bereits zur KT-Sitzung am 9.10.2017 hatte Ulm diese gestellt, sie wurden jedoch erst für die Tagesordnung am 4.12.2017 vom Landrat aufgenommen. Obwohl meine Anträge auch ausreichend diskutiert wurden, unterblieb in den Medien der mir wichtige Hinweis auf meine Urheberschaft.